Ausrüstung - Tops & Flopps: Objektive

July 03, 2013  •  3 Kommentare

Objektive

20121115_160324___DSC8534-1-3 Einen ausführliche Testberichte/Reviews findet ihr bei PhotoZone oder auch FredMiranda. Ebenfalls empfehlen kann ich für detaillierte Tests und Daten die Seiten von Ken Rockwell.

Das 18-55mm war als Kit-Objektiv bei der meiner ersten Nikon D70 dabei. Optische Qualität sehr bescheiden. Daher musste es schnell dem 18-200 weichen. Ich habe mir diesen Allrounder (18-200) damals als Immer-Drauf-Objektiv gekauft. D.h. ein Objektiv, dass ich auf Wanderschaft und im Urlaub, sowie auf Feiern und anderen Anlässen verwendet habe. Alles vorwiegend privat. Die Qualität des Objektivs sowohl mechanisch, als auch optisch hat mich für den Preis von damals knapp 600 Euro voll überzeugt. Der eingebaute VR (vibration reduction = Verwacklungsschutz) bietet ca. 1 sichere Blende Reserve. Ich habe es lange und viel verwendet und war von den Bildern nie enttäuscht.

Als ich allerdings das 70-200/2.8 in den Händen hielt, war der Bildqualitätssprung so gewaltig, dass ich (wenn immer möglich) das 70-200 dem 18-200 vorgezogen habe, wenn es um den Telebereich ab 70mm ging. Die Abbildungsleistung ist wirklich überragend - rechtfertigt aber auch den Anschaffungspreis. Die Linse ist heute noch meine bevorzugte Linse im Portrait/Studio-Betrieb. Nur bei z.B. Wanderungen, bei denen mir das Gewicht zu sehr zur Last fällt, nutze ich noch das 70-200.

Die 50mm-Festbrennweite ist ein echtes Schnäppchen: Bekommt man doch für knapp über 100 Euro ein sehr Lichtstarkes Objektiv mit guter Abbildungsleistung. Dass ich es so selten eingesetzt habe, kommt vermutlich daher, dass ich bei 50mm im Portraitbereich mein 70-200 bevorzugte und es als "Normalbrennweite" an einer Crop-Kamera (da sind es immerhin ca. 75mm) etwas zu langbrennweitig wirkte.

So musste das 50mm dem 35mm weichen. An der Crop-Kamera hatte ich hier eher eine Normalbrennweite und ich persönlich finde die Farben und Abbildungsleistung beim 35mm deutlich schöner. Ich benutze es noch heute. Allerdings nicht wegen der Brennweite, sondern als Festbrennweite, die klein und leicht ist, für Street- oder Reisefotografie.

Im Studio oder für Auftragsarbeiten habe ich mittlerweile das Tamron 24-70mm. Nicht, weil das Nikon-Pendant schlechter ist, sondern einfach viel teurer und das Tamron mit dem hervorragenden VR und ebenfalls sehr guter Abbildungsleistung eine für mich günstigere Alternative darstellt. Allerdings bin ich von dem Objektiv so angetan, dass ich es mittlerweile für viele Dinge anstatt des 18-200mm nutze und es so zu meinen "Fast-Immer-Drauf"-Objektiv mutiert ist.

Da mir für manche Landschaftsaufnahmen die 18mm des sonst immer weniger gebrauchten Allrounders (18-200mm) nicht mehr ausgereicht haben. Habe ich nach einigen Versuchen mich für das Tokina 12-24mm entschieden. Preis-Leistungsverhältnis war hier am besten und damit habe ich nun noch einen Grund weniger das 18-200mm zu verwenden. Eigentlich schade. Aber in den Teilbereichen, haben alle anderen Objektive Vorteile gegenüber dem Allrounder.

Fazit: Wenn es auf Qualität ankommt, dann verwende ich so gut wie immer das 70-200mm, wenn der Brennweitenbereich ausreichend ist. Für Landschaftsaufnahmen und Ganzkörperportraits nutze ich das 24-70mm und für extremere Bildwinkel das 12-24mm. Für Streetphotography und wenn ich mal etwas mehr experimentieren möchte, dann auch gerne das 35mm. Damit kann ich nun von 12mm-200mm quasi alles abdecken mit sehr guten Bildergebnissen. Das 18-200mm verkümmert und wird nur noch da genutzt, wo ich Objektive nicht wechseln kann oder möchte (Dreck / Zeit). Ich kann allerdings alle Objektive uneingeschränkt für diese Einsatzzwecke und das Budget empfehlen.

Vergleichbares/ähnliches gibt es übrigens auch bei Canon.

Welche Objektive nutzt ihr am liebsten und für was? Habt ihr auch eine "Immer-drauf-Linse"?


Kommentare

BeginnersDSLR(nicht registriert)
I'm always looking for the best quality of a camera. This review is so interesting! Well, i'm not a person who just stick to one review. I always search for other options. like this one review

#1 The Canon EOS T5

Continue reading below on why I recommend this camera

After looking at a number of different digital SLR cameras, I came to the conclusion that this one has to be the best DSLR camera for beginners and the best deal for the money. Click the button below and see for yourself. Comes with everything you need in a complete kit to take some amazing photos. It includes:

The Camera
Two Professional Lenses
A Digital DSLR Auto Power Slave Flash
Tripods
Storage SDHD Cards
and everything else you need to get started in DSLR photography!
mi(nicht registriert)
ich finde es interessant wie aus dem in den hände halten eines objektivs plötzlich bessere fotos aus der kamera kommen ;)

ansonsten mag ich mein 85mm gern. es ist noch nicht zu groß und das bokeh ist wunderschön.
Henrik H.(nicht registriert)
Zitat: " Vergleichbares/ähnliches gibt es übrigens auch bei Canon." Ja, ganz genau so! :-)
Keine Kommentare veröffentlicht.
Wird geladen...

Ich freue mich sehr über Anmerkungen zu meinen Beiträgen. Das muss nicht nur auf Facebook sein: Auch hier dürft ihr gerne kommentieren. Wenn ihr etwas interessant findet, teilt es doch über Facebook. Bei Fragen, dürft ihr diese gerne in den Kommentaren stellen oder mich auch direkt anschreiben. Ich beantworte gerne eure Fragen.

Abonnieren
RSS
Archiv
Januar Februar März (1) April Mai Juni Juli (2) August (1) September Oktober (1) November (4) Dezember
Januar (3) Februar (1) März (2) April (2) Mai Juni (1) Juli (1) August September Oktober November Dezember
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November (1) Dezember
Januar Februar März April Mai (2) Juni Juli August September Oktober November Dezember
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November (1) Dezember
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember