Welcher Monitor? Erfahrungsbericht - Teil1

February 19, 2013  •  3 Kommentare

Nachdem ich nach einem neuen Monitor gesucht habe, hat es mich nun doch mehr Zeit gekostet einen auszuwählen: Die Wahl war schwieriger als ich das dachte. Vielleicht hilft es dem einen oder anderen etwas Zeit zu sparen, wenn das gleiche gesucht wird, wie das bei mir der Fall war.

Vorab muss ich sagen, dass ich hier keinerlei Werbung machen möchte und auch keine objektiven Tests zu Grunde lege. Ich teile hier lediglich meine Erfahrungen mit euch! Ich möchte betonen, dass die hier erwähnten Erkenntnisse nur meine persönliche Meinung wiederspiegeln.

An dieser Stelle möchte ich mich bei all den netten Leuten bedanken, die in diversen Foren mir geholfen haben meine Gedanken zu ordnen: Es war nicht der eine Fachmann, der mir geholfen hat, sondern die vielen Kleinigkeiten von Meinungen und Erfahrungen der einzelnen Stimmen aus denen ich mir mein "Weltbild der Monitore" nun zusammengesetzt habe.

Auswahl

Bevor ich nun mit meinen eigenen Erlebnissen loslege, eine Seite, die mir viel Grundlegende Informationen vermittelt, und die ersten Entscheidungen leichter gemacht hat: www.prad.de. Dort findet man eine fülle von Tests und Vergleichsmöglichkeiten vieler Monitore. Zusammen mit Bewertungen und anderen Foren im Internet habe ich nun einige Monitore durchprobiert:

  • DELL u2413
  • DELL u2713HM
  • DELL u2410
  • DELL u2412
  • EIZO EV2436W
  • EIZO CG243W
  • EIZO SX2462
  • NEC SpectraView 241

Dazu habe ich einen i1Display Pro von XRite zur Kalibrierung verwendet.

Grundlegender Wunsch war ein 24" oder 27" LCD mit einer ordentlichen, kalibrierten Darstellung für die Hauptanwendung Bildbearbeitung/Fotografie. Preisgrenze max. 1000 Eur.

24" oder 27"

Die grundlegende Frage ob 24" oder 27" stellte sich schnell, als ich mit dem u2413 und dem u2713HM zwei Monitore unterschiedlicher Größe zu einem ähnlichen Preis nebeneinander stehen hatte. Hier stellte ich relativ schnell fest, dass ich nicht wirklich 27" brauche. Sieht zwar auf den ersten Moment spektakulär aus, aber die hohe Auflösung nutze ich nicht wirklich: Sinn macht diese durchaus bei Verwendung von zwei Dokumenten nebeneinander oder ähnlichem. Aber nicht bei der Bildbearbeitung. Hier ist ein zweiter Monitor das geeignetere (wenn überhaupt). Außerdem muss der Rechner/Grafikkarte die große Pixelzahl ja verwalten, was letztendlich Ressourcen kostet, die man vielleicht auch anderweitig gut einsetzen kann.

Kalibrierung

Um sowohl die Monitore untereinander vergleichen zu können, als auch die Bilder auf einem kalibrierten Monitor anschauen zu können, habe ich alle Monitore kalibriert. Meine Vorstellung war erstmal: Ich kalibriere und profiliere alle Monitore, dann habe ich auch ein einheitliches, vergleichbares Bild. Um es vorweg zu nehmen: Dem ist NICHT so - zumindest nicht so einfach! Zu diesem Zweck bin ich nun etwas tiefer in das sogenannte Farbmanagement eingestiegen; Dazu später mehr.

Kalibrierung & Profilierung

Wie funktioniert das mit der Kalibrierung und warum das i1Display Pro von Xrite? - Ein sogenanntes Colorimeter ist ein Gerät, mit dem man Farben messen kann. Dazu werden in dem Gerät Filter verwendet. Viele dieser Geräte haben angeblich organische Filter, die nach einigen Jahren unbrauchbar werden. Außerdem gibt es Geräte, die offenbar einen größeren spektralen Bereich abdecken und für den hochprofessionellen Bereich gedacht sind und auch auch richtig Geld kosten. Deshalb habe ich mit für den bezahlbaren, auf anorganischen Filtern basierenden i1Display Pro entschieden. Auch die dazugehörige Software i1Profiler macht einen sehr ordentlichen Eindruck. Der Support per Email ist auch ok.

Der eigentliche Kalibrierungsprozess besteht aus zwei Teilen: Einer Kalibrierung und eine Profilierung. Bei der Kalibrierung werden Helligkeit, Kontrast und Gammawert am Monitor gemessen und am Monitor eingestellt, bis sie laut Messung passen (entweder manuell = Tasten, oder per USB-Kabel = Hardwarekalibrierung). Dann kommt die Profilierung, bei der ein Satz von Farben auf dem Monitor ausgegeben und mit dem Colorimeter gemessen wird. Aus den Messabweichungen wird dann ein genormtes Profil erstellt: Das sogenannte ICC-Profil. Dieses kann nun vom Betriebssystem oder Anzeigeprogramm verwendet werden.

Vereinfacht gesagt passiert da folgendes: Farben können als RGB-Wert angegeben werden. Ein RGB-Wert setzt sich aus einem Rot-, Grün- und Blau-Anteil zusammen (jeweils in 255 Abstufungen). Wir verwenden nun einen definierten Farbraum, bei dem genau festgelegt ist, wie die einzelnen Farben sich aus den Farbanteilen zusammenseten. Beim Profilierungsprozess wird nun ein vorgegebenes Rot, was z.B. dem RGB-Wert von (248,0,0) entsprechen soll, ausgegeben. Tatsächlich wird aber auf dem Monitor mit dem Colorimeter (228,3,1) gemessen. Das erstellte ICC-Profil sorgt nun für die Umrechnung von (228,3,1) nach (248,0,0). Ziel ist es, dass eine Farbe, die ausgegeben werden soll, auch tatsächlich so ausgegeben wird. Mit Hilfe des erstellten ICC-Profils kann also nun bei der Ausgabe des "Rot's" mit dem RGB-Wert (248,0,0) die Ausgabe auf dem Monitor so korrigiert werden, dass auch (248,0,0) herauskommt.

Wozu also die Kalibrierung?

Stellen wir uns vor, ich habe ein Bild in der Kamera gemacht und möchte es dahingehend bearbeiten, dass die Farben etwas entsättigt wirken, aber noch nicht schwarz-weiß. Nun entsättige ich in der Bildbearbeitung das Ausgangsbild per Augenmaß. Wenn nun der Monitor so eingestellt ist, dass er extrem satte Farben anzeigt, dann wird das fertige Bild viel zu stark entsättigt und ist quasi fast ein Graustufenbild. Denn die Entsättigung die notwendig ist um den Monitor auf "normale" Farben zu bringen kommt ja noch dazu.

Will ich ein Bild drucken und kenne das Zielprofil, kann ich mir das Bild auf dem Monitor umrechnen lassen, so dass es so aussieht, als wenn das Zielprofil bereits angewendet würde. Auch das macht natürlich nur Sinn, wenn der Monitor auch entsprechend kalibriert ist - ebenso wie das Zielgerät.

ICC-Profile dienen also für die Farbumwandlung zwischen verschiedenen, kalibrierten Geräten:
Bild in Kamera > Kamera-Profil | Monitor-Profil | Drucker-Profil > Drucker

Weiterführender Lesestoff

Wer mehr darüber lesen will, kann das unter anderem auf folgenden Seiten tun:

 

Welche Eindrücke die einzelnen Monitore bei mir hinterlassen haben und was für grundlegende Unterschiede beim Kauf für mich eine Rolle spielten kommt im zweiten Teil...


Kommentare

Shredder(nicht registriert)
ALso ich habe mir nen 24zoll von Asus rausgelassen, bin super zu frieden und hatte auch kein Problem damit gleich mehrere Monitore anzuschließen. LG Shredder
Hummel(nicht registriert)
Leider noch nicht auf die Farbräume eingegangen, grad dort wo der u2413 gegenüber den andren enorm glänzt. Ansich sonst für Einsteiger schonmal gute Grundlagen.
orca77(nicht registriert)
Ich hab einen ähnlichen Frust beim Monitorkauf hinter mir und find's natürlich interessant, welche Erfahrungen andere "Leidensgenossen" machen mußten.
Nachfolgende Käufer werden sicher dankbar sein

Somit bin ich schon auf den zweiten Teil gespannt ;)
Keine Kommentare veröffentlicht.
Wird geladen...

Ich freue mich sehr über Anmerkungen zu meinen Beiträgen. Das muss nicht nur auf Facebook sein: Auch hier dürft ihr gerne kommentieren. Wenn ihr etwas interessant findet, teilt es doch über Facebook. Bei Fragen, dürft ihr diese gerne in den Kommentaren stellen oder mich auch direkt anschreiben. Ich beantworte gerne eure Fragen.

Abonnieren
RSS
Archiv
Januar Februar März (1) April Mai Juni Juli (2) August (1) September Oktober (1) November (4) Dezember
Januar (3) Februar (1) März (2) April (2) Mai Juni (1) Juli (1) August September Oktober November Dezember
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November (1) Dezember
Januar Februar März April Mai (2) Juni Juli August September Oktober November Dezember
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November (1) Dezember
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember