Review: Calvinize IV – Behind the scenes

August 07, 2011  •  Kommentar schreiben

Die DVD kommt in einer handelsüblichen DVD-Verpackung (sofern man nicht bei Video2Brain die Download-Variante gekauft hat) mit einem schönen Cover mit Bezug zum Inhalt. Beim Starten des "Start"-Programmes wird ein übersichtliches Abspiel-Menü angeboten, das durch die verschiednen Kapitel führt und auch eine Lesezeichenverwaltung anbietet. Die DVD funktioniert für MacOS und Windows. Ebenfalls auf der DVD sind die einzelnen Kapitel in einer an das iPad angepassten Auflösung. Diese kann man über iTunes zum Beispiel auf einem iPad oder iPhone installieren und dann auch dort anschauen.

Die Qualität des Videomaterials ist gut - allerdings keine "Spielfilm"-Qualität, was aber dem Inhalt keinen Abbruch tut; Auflösung und Verständlichkeit sind einwandfrei. Schön finde ich, dass Calvins lockere und sympathische Art immer vorhanden ist - nichts ist aufgesetzt oder wirkt gestellt; Eben so wie man ihn kennt.

Die DVD ist keine Anfänger-DVD. Das betont Calvin auch in seinem Blog/Podcast mehrfach. Es werden hier keine Grundlagen-Techniken im Detail besprochen, mit welchem Mausklick man welchen Effekt verändert. Vielmehr geht es um den Einsatz verschiedener Techniken um das fertige Ergebnis zu erreichen. Wer genau wissen will, wie diese Techniken durchzuführen sind, dem empfehle ich Calvins andere zahlreiche DVDs, in denen das genau und Schritt für Schritt erklärt wird. In dieser DVD geht es darum zu lernen, wie ein Bild (Projekt/Auftrag) von der Vorbereitung bis hin zum Ergebnis entsteht. Dabei sind vier Auftragsarbeiten aus dem Berufsleben eines Calvin Hollywood exemplarisch herausgegriffen worden:

  • Sedcard-Aufnahmen eines weibl. Models,
  • Aufnahmen eines Tänzers,
  • Portrait eines Golfers und
  • Bilder für einen Werkstatt-Betrieb.

Jedes Thema ist mit einer Einführung versehen, in der kurz und knapp erzählt wird, um was es im folgenden geht. Anschließend werden die Vorbereitungen (Outfit, Styling) besprochen, um dann ans eingemachte zu gehen. Calvin erklärt das Set inkl. Beleuchtung und zeigt, wie er die Fotos macht. In der anschließenden Bildauswahl stellt er kurz die Bilder vor, die er aus dem Shooting ausgewählt hat. Hier hätte ich mir noch ein wenig mehr Details gewünscht, warum er nun gerade diese Version herausgesucht hat und wie der Auswahlprozess selbst stattgefunden hat und wie die anderen Ergebnisse des Shootings aussahen. Denn gerade hier tun sich sicherlich viele schwer, das Bild bzw. die Auswahl heraus zu deuten.

Im folgenden geht es dann um das Photoshop-Handwerk. Dazu öffnet er das fertige Bild und erklärt die Verwendung jeder Ebene kurz. Dabei sind die einzelnen Schritte sehr schön durch Ebenengruppen strukturiert und er zeigt auch jeweils das Vorher-Nachher bei jedem Schritt und auch im Gesamtkontext. Genau hier ist das Tempo besonders gut gelungen, wenn man berücksichtigt, dass es keine Photoshop-Anfänger-DVD ist. Der geschulte Photoshopler kann gezielt die Schritte verfolgen, ohne das man aufgehalten wird durch ein Step-By-Step-Tutorial, was man an dieser Stelle bereits beherrschen sollte. Bei ausgewählten Techniken wiederholt er kurz auf einer neuen Ebene die durchgeführten Schritte.

Was sich sowohl in der Inhalts-Übersicht und in den Beispiel Videos auf seinem Blog nicht unbedingt zeigt, sind die vielen kleinen wertvollen Tips zwischen den Zeilen, die ich persönlich besonders wertvoll finde. Ob bewusst oder unbewusst - er hat mir damit die eine oder andere Unterstützung geliefert, mit der sich die Scheibe schon bezahlt gemacht hat. DANKE Calvin!

Calvin versprach mir Fragen, die beim Schauen der DVD noch auftauchen gerne zu beantworten. Das sind bei ihm keine Floskeln: Er kümmert sich wirklich darum entstandene Fragen zu klären. Echt cool: Thumbs up!

Alles in allem eine tolle DVD mit voller Kaufempfehlung von mir!

Beziehen kann man die DVD bei ihm direkt oder den Inhalt auch über Video2Brain.

 
 

Kommentare

Keine Kommentare veröffentlicht.
Wird geladen...

Ich freue mich sehr über Anmerkungen zu meinen Beiträgen. Das muss nicht nur auf Facebook sein: Auch hier dürft ihr gerne kommentieren. Wenn ihr etwas interessant findet, teilt es doch über Facebook. Bei Fragen, dürft ihr diese gerne in den Kommentaren stellen oder mich auch direkt anschreiben. Ich beantworte gerne eure Fragen.

Abonnieren
RSS
Archiv
Januar Februar März (1) April Mai Juni Juli (2) August (1) September Oktober (1) November (4) Dezember
Januar (3) Februar (1) März (2) April (2) Mai Juni (1) Juli (1) August September Oktober November Dezember
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November (1) Dezember
Januar Februar März April Mai (2) Juni Juli August September Oktober November Dezember
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November (1) Dezember
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember