Systemkamera Panasonic GX8

January 26, 2016  •  Kommentar schreiben

Panasonic GX8

Nachdem ich eine ordentliche Zweitkamera gesucht habe, die in manchen Bereichen meine Nikon vielleicht auch ergänzen könnte, bin ich nun mit der Panasonic GX8 fündig geworden.

Ich möchte an dieser Stelle nun kein technischen Review wiedergeben - sondern euch vielmehr ein paar Dinge nennen, die mich zum Kauf bewogen haben. Außerdem zeige ich euch abschließend noch ein paar erste Bilder, die ich mit der GX8 gemacht habe.

Anforderungen für Zweitkamera

Meine Anforderungen waren:

  • Mind. 24mm (Kleinbild äquivalent) Brennweite
  • Mind. 200mm (Kleinbild äquivalent) Brennweite im Telebereich
  • Ordentliches Videomaterial (mind. Full-HD/50p vlt. auch 4k)
  • gut bedienbar (auch bei mäßig häufiger Benutzung)
  • Bildstabilisator
  • klein/handlich
  • gute Bildqualität
  • Spritzwassergeschützt für Einsatz im freien

Auswahl der Modelle

Prinzipiell war ich Hersteller frei - d.h. Marke erstmal egal. Die Kompaktkameras (wie z.B. Panasonic FZ1000) sind bei mir wegen der fehlenden Möglichkeit zum Weitwinkel "ausgeschieden". Ein Wechselobjektiv-System schien mir klever. Spiegelreflex habe ich ja nun und wie oben schon erwähnt: Vielleicht könnte sich ein spiegelloses System hier als gute Ergänzung rausstellen. Außerdem wollte ich die Kamera als leichte "Reisekamera" verwenden können. Vor allem diese Überlegungen haben mich letztendlich zur Panasonic GX8 geführt. Alternativ waren noch Modelle von Sony, Fuji und Olympus mit im Boot, aber wegen Video (Fuji), Sensorgröße/Preis (Sony) und Bedienbarkeit (Olympus) letztendlich ausgeschieden.

Bildqualität

Ich habe hier mal bei "Zufallswetter" (also nicht optimales Licht) Bilder mit der GX8 gemacht, als ich mit dem Hund gassi war. Dieser musste mal wieder als Model her halten - was er auch lieb gemacht hat :)

Nun ist es natürlich etwas unfair ein 400Eur-Objektiv mit einer 2000Eur-Linse und einen MFT-Body (Mirco-Four-Thirds) mit einem 3000Eur-Vollformat-Body zu vergleichen. Aber trotzdem bin ich mit dem Ergebnis recht zufrieden (obwohl ich sicherlich von meiner Nikon DSLR-Ausrüstung sehr verwöhnt bin). Die Bilder sind in RAW fotografiert und mit Lightroom max. 3 Minuten nachbearbeitet.

Brennweite 140mmBlende F/5.6, ISO-1000, Belichtungszeit 1/320s

Brennweite 140mmBlende F/5.6, ISO-640, Belichtungszeit 1/320s

Brennweite 140mmBlende F/5.6, ISO-2000, Belichtungszeit 1/320s, Belichtungskorrektur +1.7 Blenden


Kommentare

Keine Kommentare veröffentlicht.
Wird geladen...

Ich freue mich sehr über Anmerkungen zu meinen Beiträgen. Das muss nicht nur auf Facebook sein: Auch hier dürft ihr gerne kommentieren. Wenn ihr etwas interessant findet, teilt es doch über Facebook. Bei Fragen, dürft ihr diese gerne in den Kommentaren stellen oder mich auch direkt anschreiben. Ich beantworte gerne eure Fragen.

Abonnieren
RSS