Drucke auf Alu

December 09, 2014  •  Kommentar schreiben

Durch die viele Arbeit mit digitalem Bildmaterial und den vielen mitterweile hervorragenden Displays (Tablets, Smartphones, Laptops, etc.) haben wir wohl alle etwas verlernt: Den Blick auch mal wieder auf einem Bild ruhen zu lassen. Wir kennen das alle; Wir hasten von Bild zu Bild mit schnellen Wischbewegungen auf den Smartphones und sagen zwar "Wow, schöne Bilder!" - aber haben uns die wenigsten in Ruhe angeschaut. Auch auf Facebook & Co flimmern die Bilder in Masse an uns vorbei - und wir nehmen uns selten die Zeit ein Bild länger zu betrachten.

Das ist bei ausgedruckten Bildern (Prints) schon ganz anders. Hier verweilt man gerne mal bei einem Bild einen Moment lang und bewundert nicht nur das Bild selbst, sondern freut sich auch am Material des Papiers; Dreht es im Schein des Lichts, hält es ein stückchen weiter weg, geht wieder näher heran und beobachtet Details. Aus diesem Grund drucke ich in letzter Zeit viel mehr Bilder als früher für andere und auch mich selbst. In der Regel sind das 13x18 oder 20x30 Prints. Kostengünstig und auf schönem Papier.

Nun habe ich auch mal etwas größere Formate ausprobiert und möchte euch gerne daran Teil haben lassen. Ab ca. 60x40 (cm) wirken die Bilder nochmal anders. Das ist ein Format das man sich auch gut an die Wand hängen kann und noch bezahlbar ist. Als Material habe ich Alu gewählt. Ist zwar etwas teurer als Leinwand, aber in meinen Augen deutlich hochwertiger und bietet ein paar Vorteile mehr:

  • (fast) genauso leicht wie Leinwanddrucke
  • robust (bedingt auch für den Außeneinsatz geeignet)
  • formstabil
  • deutlich bessere Bildqualität was Farben u. Auflösung betrifft
  • Bilder auch ohne Struktur (wie z.B. Leinen) erhältlich

Hochwertige (FineArt-)Papiere können natürlich deutlich bessere Ergebnisse in Farbe und Auflösung erzielen. Aber um das an die Wand zu hängen, muss das aufgezogen (kaschiert), ggf. mit einem Schutz versehen und gerahmt werden. Diesen Aufwand und Kosten hat man mit Alu-Drucken nicht; Auch ein Rahmen erübrigt sich. Es ist damit in meinen Augen im Moment die einfachste, günstigste und hochwertigste Art sich ein Bild an die Wand zu hängen.

Wenn man auf Alu druckt, bekommt man ein ca. 3mm dickes Bild, das aus einer Kunsstoffschicht zwischen zwei dünnen Alu-Platten besteht. Die Aufhängung geschieht unsichtbar auf der Rückseite mit ca. 1cm Abstand zur Wand. Damit scheint das Bild frei vor der Wand zu schweben.

Erhältlich sind zwei verschiedene Arten:

  1. Alu weiß: Hier wird auf ein weißes Trägermaterial gedruckt. Sehr schön für Farbfotos geeignet mit einer sehr guten Farb- und Detailwiedergabe. Die Oberfläche ich nicht glänzend (wenig Spiegelungen), aber auch nicht rau oder strukturiert. Ein sehr guter, robuster Untergrund für hochwertige Fotografien.
  2. Alu gebürstet: Hier wird auf einer gebürsteten Aluminiumoberfläche gedruckt. Da helle Bildanteile silbern durchleuchten, dunkle Bildanteile reflexionsarm sind, bekommt das Bild einen sehr schönen Tiefeneffekt. Besonders gut geeignet für monochrome Motive. Diesen Effekt kann ich nicht beschreiben - diesen muss man sehen und erleben. Ein echter Knaller in meinen Augen.

Kosten liegen bei einer Größe von 60x40cm zwischen 60 und 70 Euro inkl. Aufbereitung. Eine optimale Vorbereitung zum Druck mit entsprechender Bildbearbeitung sollte man dem Profi überlassen, wenn man das Optimum an Qualität herausholen möchte. Bei meinen Bildern, die bei mir bestellt werden, übernehme ich das natürlich gerne für euch.

Damit ihr euch besser vorstellen könnt, wie diese Alubilder wirken, habe ich das versucht in einem Video zu zeigen:

 

 

Wenn ihr euch das Material selbst anschauen wollt, dürft ihr gerne vorbeischauen, um euch persönlich einen Eindruck davon zu machen. War das für euch interessant? Interessieren euch auch andere Materialien oder Tips zur Präsentation? Schreibt mir ein Kommentar oder eine Mail.


Kommentare

Keine Kommentare veröffentlicht.
Wird geladen...

Ich freue mich sehr über Anmerkungen zu meinen Beiträgen. Das muss nicht nur auf Facebook sein: Auch hier dürft ihr gerne kommentieren. Wenn ihr etwas interessant findet, teilt es doch über Facebook. Bei Fragen, dürft ihr diese gerne in den Kommentaren stellen oder mich auch direkt anschreiben. Ich beantworte gerne eure Fragen.

Abonnieren
RSS